Skip to content
Tote Hunde e.V. - Bundesweit im Einsatz

Für Sie vor Ort erreichbar: Unsere regionalen Ansprechpartner!

#totehunde – Bericht Nr. 127 aus Mecklenburg-Vorpommern

Einsatz vom 26.07.2020 in Mecklenburg-Vorpommern

Einsatzbericht Nr. 127 aus dem Team Mecklenburg-Vorpommern vom 26.07.2020

Am Morgen des 26.07.2020 erhielt Ina Schmidt einen Anruf der Deutschen Bahn, dass bei Rostock ein Hund im Gleis verunglückt ist.

Wir versuchten, Steffi zu erreichen, leider vergebens, aber es war ja auch Sonntag morgen um kurz nach 8 Uhr. Es erklärte sich Susa bereit, zu dem Hund zu fahren, um Bilder zu machen und den Hund zu sichern, da sie noch keinen Reader hat. Leider fand sie ihn nicht und so ging sie wieder zurück zum Parkplatz. Inzwischen meldete sich Steffi bei mir und auch sie machte sich mit Reader auf den Weg zum Parkplatz, um sich dort mit Susa und einem Bahnmitarbeiter zu treffen. Dank ihm fanden sie den Hund.

Es war eine schwarze Hündin mit einem weißen Brustfleck, sie trug ein Halsband mit einer Steuermarke. Steffi kontrollierte dennoch, ob sie auch gechippt sei. Ja, das war sie, aber leider weltweit nicht registriert. Dank der Steuermarke konnte über die Stadt Rostock ein Besitzer ausfindig gemacht werden. Es handelte sich um Sina, die am Samstag entlaufen war.
Komm gut rüber Sina und deinen Besitzern wünschen wir viel Kraft 😔

Danke Steffi und Susa für euren Einsatz ❤

Elke für den Tote Hunde e.V.

An den Anfang scrollen

Liste von kostenfreien Tierregistern

Deutschland

Österreich

Schweiz

Niederlande

Europaweite Suche

Chip-Pflicht in Deutschland

(Stand: Februar 2017)

Baden-Württemberg: Tätowierung, Chip-Pflicht nur für "gefährliche Hunderassen"
Bayern: Tätowierung, keine Chip-Pflicht
Berlin: Chip-Pflicht für alle Hunderassen
Brandenburg: Chip-Pflicht nur für Hunde deren Widerristhöhe mindestens 40 cm beträgt oder die mehr als 20 kg wiegen, sowie als gefährlich eingestufte Hunde
Bremen: Chip-Pflicht nur für "gefährliche Hunde"
Hamburg: Chip-Pflicht für alle Hunde ab dem 3. Lebensmonat
Hessen: Chip-Pflicht für "gefährliche Hunde"
Mecklenburg-Vorpommern: Chip-Pflicht für "gefährliche Hunde". Alternativ wird auch eine tätowierte Zuchtregister-Nummer anerkannt.
Niedersachsen: Chip-Pflicht für alle Hunde, die älter als 6 Monate sind
Nordrhein-Westfalen: Chip-Pflicht nur für "gefährliche Hunde"
Rheinland-Pfalz: Chip-Pflicht für "gefährlichste Hunderassen"
Saarland: Chip-Pflicht für "gefährliche Hunderassen"
Sachsen: keine Chip-Pflicht.
Sachsen-Anhalt: Chip-Pflicht für alle Hunde, die älter als 6 Monate sind
Schleswig-Holstein: Chip-Pflicht für gefährliche Hunde
Thüringen: Chip-Pflicht