skip to Main Content
Tote Hunde e.V. - Bundesweit im Einsatz

Für Sie vor Ort erreichbar: Unsere regionalen Ansprechpartner!

Einsatzbericht

#totehunde – Bericht Nr. 43 aus Bayern

Beitragsserien: Berichte 2017

Einsatz vom 10.07.2017 in Bayern

Einsatzbericht Bayern 10.07.2017

Einsatzbericht von Peggy Klöden / Team Bayern

Einsatzbericht Nr. 43 von Peggy Klöden​ aus Team Bayern

Am 10.07.2017 rief mich das Hundesuchteam Mittelfranken an und teilte mir einen toten Hund auf der A3 zwischen Schlüsselfeld und Geiselwind mit.

Ich verabredete mich mit der Straßenmeisterei Geiselwind für 13.30 Uhr, die den Hund bergen wollten. An der Stelle angekommen, erwartete mich bereits der Mitarbeiter, der mich zu dem verunglückten Hund brachte.
Abseits der Autobahn nahm ich meinen Reader zur Hilfe und hoffte, dass der Rüde gechippt sei. Leider war dies nicht der Fall.
Also machte ich Fotos und schickte diese Elke und dem Hundesuchteam Mittelfranken, damit anhand der Bilder die Vermisstmeldungen abgeglichen werden konnten.
Meine Arbeit vor Ort war somit beendet.
Der Straßenmeisterei Geiselwind möchte ich hier noch gerne ein Dankeschön für die Zusammenarbeit bzw Unterstützung übermitteln.

Bislang ist dieser Fall leider noch ungeklärt.

Peggy Klöden für den Tote Hunde e.V.

Kommentar verfassen

Back To Top