Überspringen zu Hauptinhalt
Tote Hunde e.V. - Bundesweit im Einsatz

Für Sie vor Ort erreichbar: Unsere regionalen Ansprechpartner!

Jahresstatistik 2019

Jahresstatistik 2019

Jahresstatistik 2019 des Tote Hunde e.V.

In diesem Jahr haben wir uns mal etwas mehr Mühe bei unserer Statistik gegeben und auch verschiedene andere Daten mit ausgewertet.

So haben wir erstmals eine Gesamtzahl aller bearbeiteten Fälle unserer Teams. Die stolze Anzahl beträgt 945!

Bearbeitete Fälle tot aufgefunder Hunde 2019

Januar – 61 Fälle, davon 41 geklärt
Februar – 48 Fälle, davon 29 geklärt
März – 43 Fälle, davon 16 geklärt
April – 33 Fälle, davon 20 geklärt
Mai – 15 Fälle, davon 10 geklärt
Juni – 25 Fälle, davon 10 geklärt
Juli – 31 Fälle, davon 18 geklärt
August – 27 Fälle, davon 15 geklärt
September – 24 Fälle, davon 12 geklärt
Oktober – 39 Fälle, davon 20 geklärt
November – 23 Fälle, davon 15 geklärt
Dezember – 40 Fälle, davon 27 geklärt

Gesamt: 409 bearbeitete Fälle, davon haben 233 Hunde ihren Namen (wieder-)bekommen.

Sie beinhaltet neben den aufgeführten 409 Hunde-Fällen:
245 – Wildtiere
103 – Kein Fund
86 – Sonstiges (Decken, Jacken, Planen etc.)
50 – Katzen
23 – Illegale Bestattungen von Hunden
14 – Bereits entsorgt (Tierart unklar)
9 – Hund am Leben
6 – Bearbeitung durch andere Organisation

Anmerkung: Die hohe Anzahl der ungeklärten Hunde-Fälle im Saarland beinhaltet einen Fund von acht Welpen.

Bitte schaut nicht weg, wenn ein Hund Hilfe benötigt. Meldet jede Sichtung von herrenlosen Hunden umgehend an das nächstgelegene Tierheim und in Gefahrenbereichen auch der zuständigen Polizeidienststelle. Facebook ist gut und hilfreich, doch oft wird kostbare Zeit verloren, bis Sichtungs-Beiträge die Menschen erreichen, die tatsächlich vor Ort auch aktiv helfen können. Leider erhalten wir nicht selten Fälle, denen Sichtungen, zum Teil über längere Zeit, voraus gingen.

Der Anstieg an Hunde-Fällen ist nicht unbedingt auf höhere Entlauf-Zahlen zurückzuführen, sondern eher auf unseren steigenden Bekanntheitsgrad, wodurch uns jährlich mehr Meldungen erreichen – durch Euch und auch zunehmend direkt durch Behörden. Wir bedanken uns dafür von Herzen!

– Damit kein Hund ohne Namen bleibt –

Offene Fälle

Tote Hunde e.V. stellt eine Karte aller offenen Fälle mit der Bitte um Hilfe bei der Identifikation offener Fälle zur Verfügung: Karte offener Fälle

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen