Skip to content
Tote Hunde e.V. - Bundesweit im Einsatz

Für Sie vor Ort erreichbar: Unsere regionalen Ansprechpartner!

Badezeit

Sommerzeit ist Badezeit

Tips für das sichere Badevergnügen mit Hund

Wer kennt es nicht?

Die Temperaturen steigen und beim Gassi kommt man an einem Fluss vorbei. Der Vierbeiner ist außer sich vor Freude und springt übermütig in das kühle Nass. Es ist schön anzuschauen, doch es lauern dort auch ungeahnte Gefahren.

Gerade in fließenden Gewässern, sollte man stets Vorsicht walten lassen.
Starke Strömungen, nicht zu sehende Strudel und auch durch die Schifffahrt entstandener Sog, können für unsere furchtlosen Hunde schnell zur tödlichen Gefahr werden.

Unser Tipp
Lasst Hunde nur an der Schleppleine in solche Gewässer.
Schlechte Schwimmer unter den Hunden sollten unbedingt eine Schwimmweste tragen.

Ist euer Hund einmal in einer solch misslichen Lage und schafft es nicht mehr zurück ans rettende Ufer?
Niemals unbedarft hinterherspringen, es könnte auch euer Leben gefährden.
Setzt einen Notruf ab, lauft am Ufer entlang und behaltet euren Hund im Auge, bis die Rettungskräfte eintreffen.

Der Tote Hunde e.V. wünscht euch allen einen wunderschönen Sommer und ermahnt:

Geht kein Risiko ein!

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

An den Anfang scrollen

Liste von kostenfreien Tierregistern

Deutschland

Österreich

Schweiz

Niederlande

Europaweite Suche

Chip-Pflicht in Deutschland

(Stand: Februar 2017)

Baden-Württemberg: Tätowierung, Chip-Pflicht nur für "gefährliche Hunderassen"
Bayern: Tätowierung, keine Chip-Pflicht
Berlin: Chip-Pflicht für alle Hunderassen
Brandenburg: Chip-Pflicht nur für Hunde deren Widerristhöhe mindestens 40 cm beträgt oder die mehr als 20 kg wiegen, sowie als gefährlich eingestufte Hunde
Bremen: Chip-Pflicht nur für "gefährliche Hunde"
Hamburg: Chip-Pflicht für alle Hunde ab dem 3. Lebensmonat
Hessen: Chip-Pflicht für "gefährliche Hunde"
Mecklenburg-Vorpommern: Chip-Pflicht für "gefährliche Hunde". Alternativ wird auch eine tätowierte Zuchtregister-Nummer anerkannt.
Niedersachsen: Chip-Pflicht für alle Hunde, die älter als 6 Monate sind
Nordrhein-Westfalen: Chip-Pflicht nur für "gefährliche Hunde"
Rheinland-Pfalz: Chip-Pflicht für "gefährlichste Hunderassen"
Saarland: Chip-Pflicht für "gefährliche Hunderassen"
Sachsen: keine Chip-Pflicht.
Sachsen-Anhalt: Chip-Pflicht für alle Hunde, die älter als 6 Monate sind
Schleswig-Holstein: Chip-Pflicht für gefährliche Hunde
Thüringen: Chip-Pflicht